13.02.2017 Fortbildung Salafismus

Lehrerfortbildung zum Thema „ Salafismus“ – Landesamt für Verfassungsschutz, Hessen

 

Der Salafismus gilt als die dynamischste und am schnellsten wachsende islamistische Bewegung. Ein regionaler Schwerpunkt liegt im Rhein-Main-Gebiet. Im Rahmen der Präventionsarbeit an Schulen hielt Hella Schmidt, Islamwissenschaftlerin und Mitarbeiterin des Landesamtes für Verfassungsschutz in Wiesbaden, einen Informationsvortrag zu diesem Thema.

Mit „Salafismus“ wird eine Strömung innerhalb des Islamismus bezeichnet. Er steht im Widerspruch zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung (fdGO). Salafisten lehnen westliche Werte konsequent ab. Sie erkennen Normen, die auf menschlicher Rationalität und Logik basieren, nicht an. Im Internet sind zahlreiche Anwerbestrategien erkennbar, die junge Menschen vom Salafismus überzeugen wollen. Hella Schmidt erläuterte, wie gut vernetzt die extremistischen Organisationen sind informierte über die internationalen Aktivitäten im Netz sowie über einzelne Salafisten. Außerdem wurde auf die „Beratungsstelle Radikalisierung“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hingewiesen.