Alkoholfreies gibt’s an der Smooth-Bar

Es ist ein neuer Ansatz, um Alkoholmissbrauch zu bekämpfen: Das Berufsbildungswerk übergibt eine mobile Bar für alkoholfreie Cocktails an den neu gegründeten Karbener Verein gegen Suchtgefahren.

Im Berufsbildungswerk Südhessen (BBW) mixten Schüler der Karbener Kurt-Schumacher-Schule (KSS) im Karibik-Look alkoholfreie farbenprächtige Cocktails in der brandneuen "Smooth-Bar". Dies wurde möglich durch den Karbener Verein gegen Suchtgefahren, der sich eigens für dieses Projekt gegründet hat - und die vom bbw Südhessen in Karben gefertigte Bar nun übergeben bekam.

Bei der Suchtprävention soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, sich konstruktiv mit dem Thema Alkohol auseinanderzusetzen. Geplant ist die Herstellung von alkoholfreien Drinks und deren Ausschank über die mobile Cocktailbar bei Schul-, Betriebs- oder Stadtfesten.

"Wir freuen uns, mit der Produktion der Bar einen Beitrag zur Suchtprävention leisten zu können und uns damit auch ein Stück weiter in die Stadt Karben zu integrieren", erklärte Ralf Heiß, Ausbildungsleiter des Berufsbildungswerks Südhessen bei seiner Begrüßung.

Er übergab das Mikrofon an Ellen Benölken, Vorsitzende des Karbener Verein gegen Suchtgefahren. "Die Sorge um die Zunahme von Alkoholmissbrauch bei jungen Menschen hat uns bewogen, uns zu engagieren und etwas Positives und Attraktives entgegenzusetzen. Wie wir heute sehen können: Der Anfang ist gelungen." Das sei auch den Sponsoren Sparkasse Oberhessen, Volksbank Mittelhessen, Fraport AG, Mainova, Passavant und Zickwolf, Continental Automotive zu verdanken, ohne die dieses Projekt niemals möglich gewesen wäre, so Benölken.

Konzipiert und gebaut wurde die Smoothbar von bbw-Ausbilder Peter Deubener gemeinsam mit den jungen Frauen und Männern, die im Berufsbildungswerk ihre Ausbildung im Holzbereich machen. "Die Zusammenarbeit mit Peter Deubener und dem Berufsbildungswerk war ein echter Glückgriff. Der Ausbildungsbereich Holz hat uns den ganzen Weg begleitet und sein ganzes Wissen und handwerkliches Können eingebracht", freut sich Vereinsvorsitzende Benölken.

Ziel ist es, dass die Smooth-Bar von Schülern der KSS eingesetzt wird, die sich in einer Arbeitsgruppe engagieren. Unterstützt wird der Einsatz durch eine Projektgruppe mit Auszubildenden im Berufsbildungswerk.

"Wir freuen uns, dass unsere Kooperation mit der KSS, für die wir auch das Schulcatering betreiben, auf diese Art noch ein Stück enger wird und die Schüler mit unseren bbw-Teilnehmern gemeinsam aktiv werden", erklärte bbw-Ausbildungsleiter Ralf Heiß.

Eine Kostprobe der leckeren Saftmixgetränke boten die Schüler den Vereinsmitgliedern und Sponsoren von der Sparkasse Oberhessen, Ulrich Bommersheim, sowie Continental Automotive, Jürgen Martin und Herrmann-Reinhold Diehl, direkt bei der Übergabe an.

Frankfurter Neue Presse - Artikel vom 08.02.2013