Schulskikurs

Traditionell können an der Kurt-Schumacher-Schule alle Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen am Schulskikurs teilnehmen. Die Teilnahme ist unabhängig von der Teilnahme einer Klasse, die Entscheidung liegt bei jedem einzelnen.

Unser Ziel in Österreich ist Neukirchen am Großvenediger, ein ideales Skigebiet für Schulklassen. In Neukirchen ist man auf Schulklassen eingestellt. Die Pisten sind gut präpariert und für alle Könnensstufen geeignet. Auch der Skiverleih funktioniert reibungslos.

Wir starten den Schulskikurs immer mit einer Nachtfahrt, die ca. 8 – 9 Stunden dauert. Der erste Tag vergeht mit vielen organisatorischen Dingen wie Skiausleihe, Zimmerverteilung, Kofferauspacken, Regeln absprechen und einer kleinen Wanderung.

Die nächsten sechs Tage findet der Skiunterricht in den Skigruppen bei ausgebildeten Skilehrern statt. Der Skiunterricht dauert morgens und mittags jeweils ca. 2 Stunden, dazwischen liegt eine etwa einstündige Mittagspause. Am dritten Skitag findet nur morgens Skiunterricht statt, mittags haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit zu einem Stadtbummel.

Unsere Unterkünfte erreichen wir mit Skibussen. Es gibt zwei Häuser, in denen wir die letzten Jahre gewohnt haben. Der Alpengasthof Rechtegg liegt hoch am Berg, wo man nach dem Skikurs eine wunderbare Aussicht genießen kann. Wir bekommen dort Vollpension, das heißt morgens und abends essen in der Unterkunft und mittags ein selbst zubereitetes Lunchpaket essen. Die andere Unterkunft ist der Mühlhofbauer, ein kleiner Familienbetrieb in der Sulzau, ein kleines Nebental von Neukirchen.

Das Abendprogramm findet in den Aufenthaltsräumen der Unterkünfte statt, hierbei haben die Schülerinnen und Schüler selbst die Möglichkeit, Ideen einzubringen.

 Blick vom Rechtegg 

 Rechtegg

Mühlenhof