Mathematikolympiade 

Gleich zu Beginn des Schuljahres wurden die Aufgaben der ersten Runde der diesjährigen Mathematikolympiade ausgegeben. Diese wurden bei Bedarf von den SchülerInnen bei mehrwöchiger Bearbeitungszeit zu Hause gelöst. Die Aufgabenformate orientieren sich nicht unmittelbar an den im Unterricht behandelten Themen, sondern erfordern ein hohes Maß an logischem Denken, Verknüpfen von Kenntnissen und Spaß am Ausprobieren und Tüfteln.

6 SchülerInnen unserer Schule zeigten darin ihre besondere Stärke und qualifizierten sich für die zweite Runde, die in Form einer vierstündigen Klausur am 13.11.2013 ausgetragen wurde.

Dazu gehörten:

Maximilian Herget (5aG), Julian Huck (5aG), Benedikt Zimmermann (5aG),

Sebastian Seurer (6bG),

Marieke Nass (6cG),

Sören Scharnagl (8cG)

 

Herzlichen Glückwunsch den Genannten und weiterhin viel Freude an der Mathematik, damit ein Weiterkommen in die dritte Runde im nächsten Jahr möglich wird, nachdem es in diesem Jahr bei einigen wirklich knapp war.