Chorklassenprojekt an der KSSK

Gemeinsames Singen und Auftreten vor Publikum macht Spaß, stärkt den Zusammenhalt, fördert die Leistungsfähigkeit und vergrößert die Empathiefähigkeit und die Motivation der Schülerinnen und Schüler! Außerdem ist die Stimme das erste und ursprünglichste Instrument, dessen Ausdruckskraft nicht zuletzt auch durch die Kombination mit schönen und tiefsinnigen Texten aller Art immens groß ist. Wir stehen darum hinter einem vielfältigen Angebot und bieten neben den Bläserklassen auch Chorklassen an.

Gegenwärtig laufende Angebote: Im letzten Schuljahr (2012/2013) wurde beispielsweise, wie regelmäßig seit 2005, eine Chorklasse in der 5R und 5G eingerichtet, die aus Schülerinnen und Schülern beider Schulzweige besteht und von Veronika Jezovšek über den Zeitraum von zwei Jahren in Musik unterrichtet wird. Auch im Schuljahr 2013/2014 gibt es nun wieder eine – anmeldungsbedingt kleinere – Chorklasse, die mit Bläserklassen-SchülerInnen kombiniert als eine sogenannte Musikklasse von Holger Schmidt geleitet wird. Diese beiden Chorklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 bilden zusammen mit der Chor-AG den Unterstufen-Chor, der regelmäßig bei Weihnachts- und Sommer- oder auch beispielsweise den Unplugged-Konzerten oder den Einschulungsfeiern und Schulgottesdiensten der KSS auftritt. (Mehr zum Chor siehe unter „Unterstufenchor“ und „AGs“.)

Konkreter Ablauf: Das Chorklassenprojekt beinhaltet einen 3- statt 2-stündigen Musikunterricht pro Woche, der vorwiegend aus (meist zweistimmigem Chor-) Singen besteht. Darüber hinaus dient die vokale Arbeit als integratives Element: Singen ist Ausgangspunkt und Basis bei der Vermittlung weiterer musikalischer Inhalte.

Der sängerisch-musikalischen Arbeit des Chorklassenunterrichts liegt ein Anspruch zugrunde, dessen Ziele über die des allgemeinen Klassensingens hinausgeht: Chorklassen sollen in relativ kurzer Zeit in der Lage sein, Ergebnisse aus dem Unterricht einer schulischen oder außerschulischen Öffentlichkeit präsentieren zu können. So erfahren Chorklassenschülerinnen und -schüler, dass sie einen zunehmend souveränen Umgang mit der eigenen Stimme bekommen sowie mit der Ausdrucksstärke ihrer Stimme ein Publikum ansprechen können. Dies wird unter anderem durch den Einbezug von Stimmbildung erreicht, die einerseits fester Bestandteil des Musikunterrichtes ist und andererseits, außerhalb der drei Chorklassen-Wochenstunden, von einer weiteren professionellen Gesangslehrerin in Kleingruppen in einer vierten Wochenstunde durchgeführt wird. (Aufgrund dieser Kooperation wird ein gewisser minimaler Grundbetrag zu Beginn des Schuljahres eingefordert. Diesen können Sie den jeweiligen Anmeldeformularen entnehmen.)

Darüber hinaus findet pro Schuljahr eine Probenfahrt der Chorklassen statt, meist Ende November/Anfang Dezember, also vor unserem Weihnachtskonzert.

Voraussetzungen: Es werden zu Beginn keine spezifisch stimmlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme benötigt; Interesse und Engagement werden jedoch erwartet. Die Schülerinnen und Schüler dürfen und sollten Freude am Singen haben, sollten sich dann aber im Laufe des Unterrichts auch auf begleitende Übungen in Gehörbildung und Musiktheorie einstellen. Für uns steht beim Musizieren der Spaß an der eigenen Stimme im Vordergrund!

  • Chorklasse_HS_bei_der_Arbeit
  • Chorklasse_Je_Wekstattkonzert_2012_Bild_Berkenhagen
  • Chorklasse_Je_Werkstattkonzert_2012_Bild_Berkenhagen