Das Fach Französisch stellt sich vor:

Durch die immer weiter fortschreitende Erweiterung der Europäischen Union und der Internationalisierung des Lebens in allen Bereichen wird die Mehrsprachigkeit der Bürger der Europäischen Union unerlässlich für die Mobilität im beruflichen und privaten Bereich. In diesem Rahmen kommt der französischen Sprache eine besondere Bedeutung zu: Die Franzosen sind unsere Nachbarn und Frankreich ist Deutschlands wichtigster Außenhandelspartner.

Erstes Ziel des Französischunterrichts ist die Entwicklung der mündlichen und schriftlichen Kommunikationsfähigkeit zur Bewältigung von außerschulischen Sprachverwendungssituationen bei Aufenthalten im Ausland, im beruflichen Umfeld, im Kontakt mit ausländischen Bürgern und im akademischen Studium. Interkulturelles Lernen steht daher im Mittelpunkt des Französischunterrichts.

In der Kurt-Schumacher-Schule wird Französisch als 2. Fremdsprache im Gymnasialzweig ab Jahrgangsstufe 6 und im Realschulzweig als Wahlpflichtfach ab Klasse 7 angeboten.