Amerika-Austausch mit der Plymouth Comprehensive High School in Plymouth, Wisconsin 

Seit September 2008 findet alle zwei Jahre vor den Herbstferien ein dreiwöchiger Schüleraustausch mit unserer Partnerschule, der Plymouth Comprehensive High School im US-Bundesstaat Wisconsin (http://www.plymouth.k12.wi.us/Schools/PHS/index.html) statt. Der Gegenbesuch unserer amerikanischen Partner erfolgt jeweils im darauffolgenden Sommer. Gefördert wird der Austausch durch das German American Partnership Program (GAPP). Ziel dieses Programms ist es, die allgemeinen deutsch-amerikanischen Beziehungen zu vertiefen, das Interesse der Schülerinnen und Schüler am Partnerland zu wecken und langfristig zu fördern sowie eventuell existierende Vorurteile und Clichées zu überprüfen und abzubauen: d.h. die transkulturelle Kompetenz der SchülerInnen zu entwickeln.  

Die Austauschgruppe, die sich im jeweils vorausgehenden Schuljahr im Rahmen einer  AG auf den Austausch vorbereitet, besteht aus maximal 20 Schülerinnen und Schülern sowie zwei Lehrkräften. Vor Ort in Plymouth sind sowohl die Jugendlichen als auch die begleitenden Lehrer bei Gastfamilien untergebracht. An mindestens zehn Tagen nehmen die Schülerinnen und Schüler aktiv am Schulleben der High School teil: sie hospitieren im Unterricht der Gastschüler, halten vorbereitete Vorträge über Deutschland, nehmen an Sport- und Musikangeboten am Nachmittag teil und besuchen jüngere SchülerInnen an der Riverview Middle School. Darüber hinaus wird ein zweitägiger Ausflug nach Madison, der Hauptstadt Wisconsins, durchgeführt. Am Ende des Austauschs verbringt die gesamte Gruppe drei Tage in Chicago.

  

Ansprechpartner: Oliver Knopp, Julia Schwinghammer