Das Aufgabenfeld I an der Kurt-Schumacher-Schule

Der Fachbereich I vereint alle Fächer des sprachlich-literarisch-künstlerischen Aufgabenfeldes. Dazu gehören neben Deutsch alle (alten und modernen) Fremdsprachen sowie Kunst und Musik.

Fremdsprachenangebot und Sprachenfolge an der KSS:

Derzeit können an der KSS die Fremdsprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Latein erlernt werden. Für die verschiedenen Schulzweige sind verschiedene Sprachenfolgen möglich bzw. verbindlich:

Schul-zweig

1. Fremdsprache

(ab Jg.5)

2.Fremd-

(ab Jg. 6)

sprache

(ab Jg. 7)

3.Fremd-

(ab Jg. 8)

sprache

(ab Jg. 9)

als WU

2. oder

ab E1      (bis Q4)*

3./4. FS

H

E

 

 

 

 

R

E

                   (F)

(It)

It

 

R

E

 

 

It

 

G

E

F

                  (Spa)

 

(It)

G      

            E            

L

                  (Spa)

 

(It)

 

In der Jahrgangsstufe 5 beginnen alle Kinder aller Schulzweige mit Englisch als erster Fremdsprache. Als zweite Fremdsprache kommt in der Jahrgangsstufe 6 des Gymnasialzweiges Französisch oder Latein hinzu. An weiteren Fremdsprachen stehen sprachlich interessierten Schüler/-innen wahlweise Spanisch (Wahlunterricht ab der Jahrgangsstufe 8) und/oder Italienisch (ab der Einführungsphase) zur Verfügung. Im Realschulzweig besteht für die zweite Fremdsprache die Wahlmöglichkeit zwischen Französisch ab Klasse 7 oder – insbesondere  für jene Schüler-/innen, die die GOS besuchen wollen, aber noch keine 2. Fremdsprache erlernt haben oder die Französisch als 2. Fremdsprache nicht fortführen, sondern mit einer neuen Sprache beginnen wollen – Italienisch mit Beginn der Einführungsphase, welches dann bis zum Abitur fortgeführt werden muss.*Wenn zuvor keine 2. Fremdsprache gelernt wurde bzw. eine zuvor begonnene 2. Fremdsprache nicht fortgeführt, sondern mit einer neuen begonnen werden soll.

Hinweise für die Oberstufe (Mindest-Beleg- und Einbringverpflichtung):

Aus dem Aufgabenfeld I müssen die Fächer Deutsch sowie eine Fremdsprache ab der Einführungsphase bis zum Abitur durchgängig belegt und mit je 4 Kursen aus der Qualifikations-phase in die Abitur-Gesamtwertung eingebracht werden. Schüler-/innen, die keine zweite Naturwissenschaft fortführen, müssen zwei Kurse ihrer zweiten Fremdsprache belegen. Für die Fächer Kunst oder Musik besteht eine Beleg- und Einbringungspflicht für mindestens 2 aufeinanderfolgende Halbjahre aus der Qualifikationsphase. Mit Ausnahme von Spanisch und Italienisch werden alle Fächer des Aufgabenfeldes je nach Anwahl sowohl als Grund- als auch als Leistungskurse angeboten.

Schüleraustausch/Außerschulische Sprachzertifikate:

Um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre fremdsprachlichen und sozialen Kompetenzen auch außerhalb des Unterrichts, im Rahmen interkulturellen Lernens zu erweitern, pflegt die KSS seit Jahren rege Austauschbeziehungen zu Partnerschulen in Amerika (Wisconsin), Frankreich, Italien und Spanien.

Im Fach Französisch kann das DELF-Zertifikat („Diplôme d' Etudes en Langue Française“) erworben werden. Entsprechende Vorbereitungskurse für die Klassen 8, 9 und die E-Phase finden regelmäßig als AG im Rahmen des Ganztagsangebots statt.

Deutsch/Förderunterricht:

Über den regulären Deutschunterricht hinaus gibt es an der Schule verschiedene Deutsch-Wahlunterrichtsangebote: So haben die Lernenden mit Lese-Rechtschreibschwäche die Möglichkeit, am LRS-Förderunterricht teilzunehmen, besonders interessierte oder begabte Schüler-/innen am Kurs „Kreatives Schreiben“. Ausländische Kinder mit Deutsch als Zweitsprache können in einem eigens dafür eingerichteten DaZ-Kurs das „Deutsche Sprachdiplom“ erwerben.

Schule mit musikalischem Schwerpunkt:

Ein weiterer profilbildender Schwerpunkt der KSS ist das Fach Musik. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden daher Musikklassen (Chor- und Bläserklassen) eingerichtet, in denen der Musikunterricht mit erhöhter Stundenzahl erteilt wird. Letztere bieten den Schüler-/innen die Möglichkeit, im 5. und 6. Schuljahr ein Blasinstrument zu erlernen und in Konzerten mitzuwirken. Alle anderen Schüler-/ innen, die sich nicht für eine dieser Musikklassen entscheiden, erhalten wie in der Stundentafel vorgesehen, regulär 2 Stunden Musikunterricht /Woche.

Darüber hinaus gibt es ein breit gefächertes Angebot an musisch-künstlerischen  Aktivitäten im Rahmen des Ganztagsangebots, wie z. B. verschiedene Jugendorchester und Chöre, Theatergruppen sowie die AGs ‚Schlagzeug spielen‘, Mittwochatelier: Zeichnen und Malen‘, ‚Modezeichnen‘ oder ‚Töpfern‘, die teilweise auch als Wahlunterricht anerkannt werden.

Ursula Hebel-Zipper, Fachbereichsleiterin