Aktuelles

Theater Homologie mit dem Theater Art-Q e.V.

Für die Klassen 8H, 8aG, 8bG, 9aR

Dienstag, der 12.04.2016,  in der Zeit von 10:00 - 11:40 Uhr in der Aula

www.art-q.net


Theater erklärt Homosexualität - Anders sein ist doch völlig normal

Neben Mathematik, Englisch und Deutsch gibt es an der Karbener Kurt-Schumacher-Schule mal ein ungewöhnliches Schulfach: Homologie. In seiner Rolle des Malte Anders hat der Kabarettist Timo Becker den Schülern am Dienstag auf unterhaltsame Weise gezeigt, dass alle Menschen anders und doch gleich sind. - weiterlesen

Artikel aus der Frankfurter Neuen Presse vom 13.04.2016

 


Berufsorientierung

Das Berufs- und Lebensorientierungs-Seminar für die Klasse 9H findet vom 28.9.-30.9.2015 in Kooperation mit dem Fachbereich Soziales, Senioren, Jugend, Kultur und Sport
der Stadt Karben im Jukuz am Selzerbrunnen statt.

Die Berufsmesse für den H/R-Bereich  fand in diesem Schuljahr am 24.2.2015 bereits zum dritten Mal in der KSSK statt.

Bettina Kreutz


Prävention an der KSSK

Alkohol- und Drogen-Prävention für die 9. Klassen

Am 18. und 25.6.2015 findet für die 9. Jahrgangsstufe ein Alkohol-und Drogenpräventions-Projekt in Kooperation mit der „Tour des Lebens “ statt. (www.tour-des-lebens.de)

Warum Alkohol-/Drogenprävention?

Alkohol und Drogen sind heutzutage Themen, welche jedem Schüler bewusst sind, aber dennoch zur Überforderung führen: Fehlende Erfahrungen, fehlende Aufklärung und Überschätzung führen nicht selten zu gefährlichen Verhaltensweisen.
Alkohol bleibt Suchtmittel Nr. 1. Überall und zu jeder Zeit erhältlich ist es das Mittel der Wahl, wenn es um das Selbst-Austesten, Schlüpfen in andere Rollen und soziale Zugehörigkeit in der Adoleszenz geht. Besorgniserregend ist die Verbreitung von gefährlichen Konsumpraktiken über das Internet. Oft wird das legale Rauschmittel verharmlost.

Wir sehen Aufklärung im Bereich Alkohol und Drogen als wichtigen Katalysator für die Entwicklung eigener Entscheidungskompetenzen.

Intention und Inhalt

Mit Hilfe von praktischem Erleben, Frage-Antwort-Spielen und Animation werden die Schüler an die verschiedenen Themen herangeführt. Hierbei geht es um eine Mischung aus Wirkungsweisen, körperlichen Reaktionen, rechtlicher Situationen, erster Hilfe und Verhaltensweisen. Im Bereich der Drogenprävention wird u.a. auch das Thema Rauchen bearbeitet.

Ziel ist es, ein Umdenken zu bewirken.

Bettina Kreutz