Soziales Lernen in Klasse 7

Ziele und Inhalte der Klassen 5/6 bleiben weitestgehend bestehen, passen sich jedoch an den Reife- und Entwicklungsprozess der Schüler/innen an.

Im Hinblick auf den veränderten organisatorischen Rahmen erfährt der Unterricht eine stärkere individuelle Gestaltung.

 

a)         Die Projekttage:

            Es wird pro Schuljahr 1 Projekttag à 5 Schulstunden als „Orientierungstag“ durchgeführt, im Sinne einer Bestandsaufnahme „Wie gestaltet sich momentan

            unser Zusammenleben und Zusammenarbeiten in der Klasse?“

            Auch an diesem Projekttag nutzen wir wieder die Gemeinderäume der evangelischen Kirchen von Groß-Karben und Klein-Karben.                                        

            Die Klassen und Klassenlehrer/innen werden wie bereits im 5./6. Schuljahr von einer Teamerin unterstützt.

 

b)         Die Klassenstunde:

            In einigen Klassen wird die wöchentliche Klassenstunde genutzt, um sich mit altersgemäßen Inhalten (s.u.) auseinanderzusetzen. Hierfür stehen vielfältige  

            Übungen aus „Lions Quest – Erwachsen werden“ zur Verfügung.

 

            Inhalte:

            ▪ Vertiefung des bereits Erlernten

            ▪ Selbst- und Fremdwahrnehmung – Persönlichkeitsentwicklung

            ▪ Versuchungen widerstehen – Suchtprävention

            ▪ Miteinander kommunizieren – aber wie, damit’s gelingt?

             Manche Klassen führen in ihrer Klassenstunde bereits den Klassenrat durch. Als Instrument zur Demokratieerziehung fördert er deren Eigenverantwortlichkeit

             für die Gestaltung ihrer Klassengemeinschaft und die Bearbeitung zahlreicher Themen ihres Schulalltags.

 

 

c)           „Cool sein – cool bleiben“ wird als verbindliches Projekt zur Gewaltprävention mit einem externen Trainer der Suchtberatungsstelle Bad Vilbel/Karben an

             einem Schulvormittag in der Schule durchgeführt.

 

 

Heidi Gritschke, Projektleiterin „Soziales Lernen“ an der KSSK