Das BFZ an der KSS

Zurzeit sind 4 Förderschullehrerinnen im Rahmen der Arbeit des Beratungs- und Förderzentrums (BFZ) der Brunnenschule an der Kurt-Schumacher Schule tätig. Unser Beratungsangebot umfasst schwerpunktmäßig die Bereiche des Lernens, der emotionalen und sozialen Entwicklung und der Sprache.

Für Gespräche, Fragen oder Informationen sind wir gerne für Sie zu erreichen:

Per Telefon: 06039/ 923513

Per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Von links nach rechts: Frau Neddermeier, Frau Cost-Frase, Frau Hübner, Frau Reinhardt

 

Konkrete Bausteine der Arbeit

Unsere Arbeit an der Kurt-Schumacher Schule umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Hospitationen

  • Lernstandserhebungen

  • Beratungsgespräche mit Schülern und Schülerinnen, Eltern, Lehrkräften und außerschulischen Kooperationspartnern

  • Fördermaßnahmen in Einzelsituationen oder Kleingruppen

  • Erarbeitung von Fördervorschlägen und –konzepten

  • Bereitstellung von Fördermaterialien

  • Begleitung von inklusiven Klassen

  • Team-Teaching

  • Unterstützung bei der Entwicklung inklusiver Strukturen an der Schule

     

Inklusion

Im März 2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft, die Menschen mit Behinderung eine umfassende Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen soll.

Für die Schule bedeutet dies unter anderem, dass Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen und Behinderungen das Recht haben, an der Regelschule unterrichtet und gefördert zu werden.

Inklusion bedeutet Zugehörigkeit und möchte, dass alle Menschen, mit oder ohne Behinderung, in allen Lebensbereichen dabei sein können.